Grundlagen Patientenedukation

Kursnummer: 190902_04


Ziel
Die Bedeutung der Patientenedukation im pflegerischen Alltag wird wieder ins Bewusstsein gerufen und ihre besondere Funktion im Bereich der Hilfsmittelversorgung thematisiert.

 

Inhalte

Patientenedukation ist nicht nur ein Modewort, sondern Teil des eigenverantwortlichen Tä-tigkeitsbereiches auf der Grundlage des Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (§17 GuKG). Sie ermöglicht den Patienten mitzuarbeiten und ihre Eigenständigkeit, Entscheidungsfindung und Würde zu behalten. Immer wieder ist festzustellen, dass Patienten, die schon etliche Jahre an chronischen Erkrankungen leiden, Therapieempfehlungen nicht akzeptieren, Therapiealter-nativen nicht oder nur unzureichend bekannt sind. Da die Patienten sich oftmals der Tragweite ihrer Entscheidung nicht bewusst sind, kann eine gute Edukation hier einen entscheidenden Bei-trag zur Besserung der Situation leisten und gegebenfalls Komplikationen zu vermeiden helfen.

 

Kursinhalte

  • Edukation im Pflegealltag und spezielle Edukationsprogramme
  • Praktische Umsetzung (Anleitung, Beratung, Schulung)
  • Beratungsaspekte in der Hilfsmittelversorgung
  • Der schwierige Patient
  • allbeispiele und praktische Übungen

Termin

Montag, 02.09.2019

 

Uhrzeit

13:00 - 16:30 Uhr

 

Veranstaltungsort

noma-vision

Kaiserstraße 9

31177 Harsum

 

Maximale Teilnehmerzahl

20 Personen

 

Zielgruppe

Pflegefachkräfte, Homecare-Mitarbeiter, Ärzte, MFA, für alle Interessierten

 

Referentin

Tanja Weichert
Exam. Krankenschwester, Fachtherapeutin Wunde ICW®

 

Fortbildungspunkte

4 Punkte bei der „Registrierung

beruflich Pflegender": www.regbp.de


Kosten
65,00 Euro pro Teilnehmer inkl. MwSt.