Grundkurs Basale Stimulation

Kursnummer: 191125


Ziel
In diesem Grundkurs lernen Sie das Konzept der Basalen Stimulation kennen und üben die praktische Umsetzung.

 

Inhalte

Basale Stimulation ist als ein ganzheitliches Konzept anzusehen. Dieser Anspruch bedeutet, dass Fachwissen, Kenntnisse und manuelle Fähigkeiten nicht zur schematischen, generellen Anwen-dung des Konzeptes verwendet werden. Den eigentlichen Hintergrund bildet eine Haltung, die den Menschen und deren Zugehörige individuell nach seinen bzw. ihren Zielen begleitet und die persönliche Entwicklung in jeder Lebensphase fördert.

Zur Zielgruppe der basalen Stimulation gehören alle Menschen, deren Fähigkeit zur Wahrneh-mung, Bewegung und Kommunikation eingeschränkt, verändert oder gestört ist.

Im Bereich der palliativen Pflege sind das unter anderem:
- Menschen mit qualitativen Bewusstseinsveränderungen (kognitive, affektive

oder psychomotorische)
- Menschen mit neurologischen Symptomen (Paresen, Spastik, Verwirrtheit) - Menschen mit Schmerzen, Dyspnoe, Angst
- Menschen mit Schlafstörungen
- Menschen in der Sterbephase

 

Die Teilnehmer lernen:

  • Entstehungsgeschichte der basalen Stimulation

  • Theoretische Grundlagen der basalen Stimulation
  • Zentrale Ziele der basalen Stimulation

  • Wahrnehmungskanäle

  • Praktische Übungen zur Selbsterfahrung, Reflektion und Umsetzung in der Praxis

 

Termin

Montag, 25.11.2019 - Mittwoch, 27.11.2019

 

Uhrzeit

09.00 – 16.30 Uhr

 

Veranstaltungsort

noma-vision

Kaiserstraße 9

31177 Harsum

 

Maximale Teilnehmerzahl

15 Personen

 

Zielgruppe

Fachkräfte, Hilfskräfte, für alle Interessierten

 

Referentin

Birgit Netwall
Exam. Krankenschwester, Palliative-Care Fachkraft, Multiplikator für palliative Sterbebegleitung

 

Fortbildungspunkte

12 Punkte bei der „Registrierung

beruflich Pflegender": www.regbp.de


Kosten
280,00 Euro pro Teilnehmer inkl. MwSt.