Menü

Peristeen Anale Irrigation Komplettsystem | 29121 | PZN 04440150

von Coloplast

Sanfte, selbstbestimmte und sichere Darmentleerung ohne Chemie bei Darmfunktionsstörungen. Ideal für RollstuhlfaherInnen.

Hilfsmittel OHNE wirtschaftliche Aufzahlung auf Kassenrezept.

  • Hersteller:Coloplast
  • Kategorie:Stoma-Irrigation Set

Kauf auf

Artikel-Nr.
29121
PZN
04440150
HiMi
03.36.01.1002
119,90 €
Preis inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
11 sofort lieferbar
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Jetzt 119 Punkte sichern

Produktinformationen

Sanfte, selbstbestimmte und sichere Darmentleerung ohne Chemie bei Darmfunktionsstörungen. Ideal für RollstuhlfaherInnen.

Die anale Irrigation ist einfach und praktisch zu handhaben. So wird der Umgang mit der Darmfunktionsstörung sanft, selbstbestimmt und sicher.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Eine anale Irrigation darf nur nach seiner Anordnung durchgeführt werden. D. h. vor der Anwendung muss Ihr Arzt Sie untersuchen. Wenn alle Voraussetzungen für die erfolgreiche Anwendung vorliegen, wird er Ihnen ein Rezept ausstellen.

Bei noma-med erhalten Sie dieses Hilfsmittel ohne wirtschaftliche Aufzahlung auf Kassenrezept.


Startset besteht aus
:

Komplettsystem, 1 Wasserbehälter (Fassungsvermögen 1000 ml), 1 Kontrolleinheit, 2 hydrophil beschichtete Rektalkatheter mit Ballon, 2 Befestigungsbänder, 1 Tasche


Coloplast Peristeen Anale Irrigation Komplettsystem | Herstellerinformationen:

Bei neurogen bedingten Darmfunktionsstörungen lassen sich mit dem Komplettsystem Peristeen® Anale Irrigation Stuhlkontinenz, geregelte und deutlich kürzere Entleerungszeiten sowie Unabhängigkeit für mobile Anwender erreichen.

Peristeen Anale Irrigation ist ein Komplettsystem, das Anwendern und Pflegekräften wesentliche Erleichterung beim Darmmanagement bietet. Nach nur kurzer Anlernzeit können Betroffene das System selbstständig anwenden und bei fachgerechter Anwendung Kontinenz erreichen. Der Entleerungszeitpunkt kann selbst bestimmt werden. Dies fördert die Selbstständigkeit des Anwenders und reduziert den Pflegeaufwand.

Das System besteht aus einem Wasserbehälter mit integriertem Druckausgleichs- und Antirefluxventil, Kontrolleinheit, zwei Zu- und Ableitungsschläuchen und Rektalkatheter. Peristeen Anale Irrigation funktioniert ohne medikamentöse Zusätze oder Strom und arbeitet sogar unabhängig von der Schwerkraft. Es handelt sich um eine natürliche und gut verträgliche Methode, die auch bei der Anwendung über einen längeren Zeitraum keinerlei Nebenwirkungen aufweist.

Indikationen:

Hier erfahren Sie alles über die möglichen Einsatzgebiete (Indikationen) und wann Peristeen Anale Irrigation nicht verwendet werden darf (Kontraindikationen).
Grundsätzlich darf die anale Irrigation nur nach ärztlicher Anordnung und Unterweisung durch qualifiziertes Fachpersonal durchgeführt werden.

Anwendungsgebiete:

  • Darmentleerungsstörungen
  • Störung der Transportfunktion
  • Stuhlinkontinenz
  • Obstipation in Folge einer Entleerungs- oder Transportstörung


Nicht zu verwenden bei:

  • Phase des spinalen Schocks
  • Bekanntem Verschluss der Dickdarms
  • Akuten entzündlichen Darmerkrankungen
  • Divertikulitis
  • Schwangerschaft: Falls das System vorher noch nicht angewandt wurde, darf nicht während der Schwangerschaft damit begonnen werden.

Vorsichtsmaßnahmen

Die anale Irrigation sollte immer mit Sorgfalt durchgeführt werden. Obwohl Darmperforationen extrem selten sind, stellen sie eine potentielle Komplikation während der analen Irrigation dar und erfordern bei Auftreten eine sofortige Krankenhauseinweisung.

Deshalb gilt: Sollten Sie während oder nach der analen Irrigation folgende Erfahrungen machen, nehmen Sie umgehen Kontakt mit Ihrem Arzt auf.

  • Starke und anhaltende Bauch- oder Rückenschmerzen, vor allem in Kombination mit Fieber
  • Starke Analblutungen

 

Neue Stopper ab Mai 2015

Nach Rückmeldungen von Anwendern, hat die Firma Coloplast das Peristeen Anale Irrigationssystem weiter verbessert. Ab Mai 2015 erhalten Sie das System mit einem neuen "Stopper" an den den Konnektoren an der Steuereinheit und am Deckel des Wasserbeutels. Die Konnektoren an den Schläuchen bleiben unverändert. Die Befestigung der Schläuche ist nun noch einfacher, ohne dass die Gefahr besteht, zu überdrehen oder Teile zu beschädigen.