Menü

Genießen Sie wieder intimität

Gerade in der ersten Zeit nach einer Operation der Stomaanlage kann es zu Störungen der Sexualität psychischer oder physischer Natur kommen.

 

Physische Störungen 

Diese treten besonders nach Entfernung des Enddarmes und Veränderung der Beckenorgane auf. Hier werden leicht Nerven geschädigt. Meist gibt sich die Dysfunktion durch Heilung der Operationswunden nach spätestens 3-6 Monaten. Treten nach diesem Zeitraum noch Schwierigkeiten auf, ist eine Untersuchung angeraten. Beim Mann kann sich häufig direkt nach der Operation eine erektile Impotenz oder der Verlust der Ejakulationsfähigkeit ergeben. Bei Frauen kann es zur Vaginaltrockenheit und Schmerzen beim Sexualverkehr kommen.

Auch können Schwierigkeiten durch die Stomaversorgung selbst auftreten. Am Anfang fürchtet man sich um die Dichtigkeit der Versorgung. Oder man hat Angst das Knistern stört oder das ästhetische fehlt.

 

Diskrete Versorgung für intime Momente

Dabei kann die Versorgung meist auf die kleinste mögliche Einheit reduziert werden (Stomakappe oder Minibeutel). Auch gibt es Beutelüberzüge, die anschmiegsam und individuell gestaltet werden können. Manche Stomaträger verstecken ihre Versorgung auch hinter einem „Bauchgürtel“ aus elastischem Verbandsmaterial oder einem „Kummerbund“. Das Intimleben braucht keine Einschränkungen erfahren.

Unser Tipp:
Wichtig bei diesem Tabuthema ist, dass Sie den Mut finden, Ihre/n Stomatherapeutin/en anzusprechen, wenn sich Probleme ergeben, denn schließlich geht es um das Abfinden mit Situationen, mit denen man sich nicht abfinden muss.

 

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Grundsätzlich gilt, dass eine Stomaanlage kein Hindernis für eine Schwangerschaft darstellt. Ebenso kann die Entbindung auf dem physiologischen Wege stattfinden.

Allerdings ist in Bezug auf die Grunderkrankungen Folgendes zu beachten:
Bei einem bestehenden Kinderwunsch bei Kolorektalen Karzinom sollten die Betroffenen vor Beginn einer Strahlenbehandlung abklären, ob eine Verlagerung der Eierstöcke während dieser Zeit sinnvoll ist. Die Strahlung kann zu Vernarbungen und Schädigung des Erbmaterials führen. Auch sollte einige Zeit nach der Chemotherapie verstrichen sein. Eine Beratung mit dem behandelnden Onkologen ist anzuraten.

Auf den Einlauf kurz vor der Entbindung kann sogar verzichtet werden, da keine Infektionsgefahr durch eventuelle Stuhlausscheidung im Dammbereich gegeben ist.
 

Unsere Produktempfehlungen für Sie:

Stomakappe, plan

Unauffällige, flache, runde Stomakappe mit geruchsfester Folie.
 

Geruchsneutralisierer

5-10 Tropfen in den Stomabeutel geben und die Gerüche werden neutralisiert. 
 

Elastische Fixierstreifen

Verhindert ein Ablösen der Ränder der Basisplatten und schafft zusätzlichen Halt.
 
Leben mit einem Stoma

Noch mehr Tipps? 

Unsere Stoma-Experten geben Ihnen gerne noch weitere Tipps, rund um die Themen Freizeit, Urlaub, Ernährung, Berufsleben und Sexualität und wie Sie diese mit Ihrer Stomaversorgung leben können.

Zu den Stoma-Ratgebern

Passend für Ihren Bauch
Stoma-Check

Das A und O einer optimalen Stomaversorgung ist die Dichtigkeit – auch wenn sich Ihr Körper verändert. Dabei muss der Hautschutz eng an Ihrem Stoma anliegen. Mit unserem StomaCheck können Sie in wenigen Schritten überprüfen, ob Ihre Versorgung noch zu Ihnen passt.

Machen Sie den Stoma-Check